Urteile – Recht – Entscheidungen – Blog

  • Kategorien

  • Schlagwörter

  • RSS Feed einbinden

    Rechtsurteile auf Ihrer Webseite?
    - Kein Problem. Nutzen Sie unseren kostenlosen RSS-Feed und binden Sie unsere Beiträge in Ihre Seite ein.

    RSS Feed: www.rechtsurteile.com/feed

Archiv für die 'Wohnmobilrecht' Kategorie

Kein Einkauf mit dem Wohnmobil bei Lidl?

25.05.16 (Allgemein, Verkehrsrecht / Bußgeldsachen, Wohnmobilrecht)

Lidl stellt zunehmend Schilder auf den Parkplätzen vor ihren Märkten auf, dass dort Parken nur für Pkws erlaubt ist. Bei Zuwiderhandlungen wird mit Abschleppen und Bußgeldern gedroht. Grundsätzlich kann jeder Grundstückseigentümer für sein Grundstück entscheiden, welche Nutzung er zulassen will. Insofern ist die Firma Lidl frei darin, zu bestimmen, dass Wohnmobile auf ihren Parkplätzen nicht […]

Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Anspruch auf Ersatz von Wertminderung für Fahrten eines Wohnmobils zum Zwecke der Nachbesserung besteht nur in begrenztem Umfang

07.10.15 (Allgemein, Kaufrecht, Wohnmobilrecht)

Die Abwicklung eines Kaufvertrages über ein Wohnmobil ist immer wieder einmal von Rechtsstreitigkeiten begleitet, insbesondere haben Käufer und Verkäufer häufig andere Vorstellungen über die Abwicklung von Mängelgewährleistungsarbeiten. Es ist durchaus häufig, dass Wohnmobile nach der Auslieferung Mängel zeigen und teilweise auch mehrfach nachgebessert werden müssen. Ursache hierfür ist oftmals gar nicht die nachlässige Verarbeitung, sondern […]

Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Nachbesserung auch für die Nano-Versiegelung bei Garantiereparaturen?

09.02.15 (Allgemein, Wohnmobilrecht, Zivilrecht)

Wenn eine Garantiereparatur an der Außenhaut eines Wohnmobils durchgeführt wird, beispielsweise der Ersatz einer Tür, stellt sich die Frage, ob im Zuge der Gewährleistungsarbeiten nach § 439 BGB auch die Nano-Versiegelung nachgebessert werden muss.

Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Keine Beweiserhebung bei pauschal behaupteten Benzinmehrverbrauch eines Wohnmobils

03.04.13 (Allgemein, Wohnmobilrecht)

Grundsätzlich ist der im Prospekt aufgeführte Kraftstoffverbrauch ein Kaufargument für Wohnmobile. Immer wieder versuchen Käufer von Wohnmobilen eine Wandlung / Rückgängigmachung des Kaufvertrages mit dem Argument zu erreichen, dass der Kraftstoffverbrauch erheblich höher sei als im Prospekt aufgeführt.

Weiterlesen »

Keine Kommentare »